Die Schweiz desinvestiert!

Divestment ist in aller Munde - ein Erfolg, jagt den nächsten. Doch wie sieht es in der Schweiz aus?

Jessica Kind

März 16, 2017


 

 

 

 

 

Beispiele von Institutionen, die vollständig oder teilweise desinvestiert haben

Pensionskasse NEST (Schweiz)

Anlagevolumen: 2.1 Milliarden CHF

Desinvestition von Kohle, Erdöl und Erdgas

Stiftung Abendrot (Schweiz)

Anlagevolumen: 1.6 Milliarden CHF

Desinvestition von Kohle, Erdöl und Erdgas

Pensionskasse des Bundes PUBLICA (Schweiz)

Anlagevolumen: 38 Milliarden CHF

Desinvestition von Unternehmen, die 100% ihres Umsatzes mit dem Abbau von Kohle erwirtschaften

BVK Pensionskasse des Kantons Zürich (Schweiz)

Anlagevolumen: 28.7 Milliarden CHF

Desinvestition von Unternehmen, die ihren Umsatz mit dem Abbau von Kohle erwirtschaften

PKZH Pensionskasse Stadt Zürich (Schweiz)

Anlagevolumen: 15.6 Milliarden CHF

Teilweise Desinvestition von fossilen Energieunternehmen im Rahmen einer Low Carbon Investment Strategy

Rianta Capital 

Desinvestition von fossilen Brennstoffen

World Council of Churches

Desinvestition von fossilen Brennstoffen

Bank Safra Sarafin

Teilweise Desinvestitionen von Unternehmen, deren Aktivitäten sich stark auf die Kohleförderung und die Stromerzeugung aus Kohle konzentrieren und die keine angemessenen Strategien zu Klimawandel und Energiewende aufweisen.

Mehr Beispiele findet ihr in der Liste der internationalen Desinvestitions-Erklärungen. Du denkst, dass deine Bank, deine versicherung und/oder deine Pensionskasse auch dem guten Beispiel folgen sollte? Dann mach mit bei der fossil-free.ch Kampagne Mein Geld ist sauber oder der KlimaAllianz-Kampagne Renten ohne Risiko.